Home arrow ELPHINSTONE
29. März 2020 um 13:37
Select Language
EnglishFrançaisDeutschItalianoEspañol
Home
Info & News
Routen
Unsere Flotte
Unsere Freunde
Presse über uns
Multimedia
Kontakt
Site Admin.

179-deu

fdive

ameliewebsite

ELPHINSTONE PDF Print E-mail

Elphinstone  südliches Ägypten

Auf diesem Weg sind die besonders anspruchsvollen Tauchplätze gelegen. Die Kreuzfahrt dehnt sich entlang des Küstengebietes zwischen dem Norden von Marsa Alam und bis zur Insel von Wadi Gimal aus. Die Vielfalt des vorgeschlagenen Tauchens macht diese Kreuzfahrt sehr interessant und angenehm: schöne Korallenformationen, die schwindelerregend bis in die Tiefe fallen, Tischkorallen auf Sandboden und kleine Grotten.

Gotha Sharm zum Beispiel ist ein großes Riff, dessen Wände auf ein großes kreisförmiges Plateau fallen, dass am Südostende des Riffs angesiedelt ist und das Tauchen in diesem Bereich jederzeit möglich ist. Das Riff fällt zunächst in Richtung der Außenseite langsam bis auf eine Tiefe von ungefähr 30 Metern ab, danach geht es gerade runter auf ca. 70 Meter. Sehr schöne Korallenformationen entlang des Riffes werden besonders von den Schildkröten  besucht um dort Nahrung aufzunehmen ohne sich um die Anwesenheit der Taucher stören zu lassen. Eine der Besonderheit dieses Riffes  ist ebenfalls eine Gorgonienkolonie, die sich entgegen ihre Gewohnheiten auf der horizontalen Zone des Riffes angesiedelt hat, und zur Freude der Photographen ihre winzigen Falkenfische preisgeben.  Barrakudas und kleine Thunfische sind oft auf dem Plateau, ebenfalls große Zackenbarsche. Hier  sind alle Zusammenkünfte möglich, Hammerhaie, ozeanische Haifische, Weißspitzenhochseehaie oder Longimanus sind keine Seltenheit.

Die Insel von Wadi Gimal mit ihrem weißen Sandstrand bietet die Möglichkeit, eine schöne Mangrovengruppe, die typischen Pflanzen der brackigen Gewässer zu sehen, deren Wurzeln zahlreichen Organismen Schutz bieten und für das Meeresökosystem notwendig sind. Zu dieser Insel gehören  zwei weitere sehr schöne  Tauchplätze: Erg Wadi Gimal und Abili Wadi Gimal. Das Erste wird ebenfalls `das Aquarium' genannt, allein durch die Tatsache, dass verschiedene Familien von Falterfischen, Schmetterlingsfischen, Flötenfischen, Soldatenfischen und weitere Rifffische zur Familie zusammengefaßt werden , jede jedoch an ihrem festen Standort bleibt und immer wieder dort zu finden ist. Auf dem Sandboden sind Tischkorallen angesiedelt die wie riesige Sonnenschirme stehen.  Abhängig von der Strömung  sind  Barrakudas und große Makrelen häufig zu sehen. Abili Wadi Gimal ist ein ziemlich großes Plateau das  aber nicht zur Oberfläche, sondern ca. 20 Metern unterhalb angesiedelt ist, auf dem verschiedene  Türme bedeckt mit Weichkorallen und verschiedene Rifffische zu sehen sind.  Die Steilwand fällt auf ca. 40-50 Meter ab, häufig sind hier Haifische, Thunfische und anderer Goßfische zu sehen.

In Marsas» so  heißt die Küste in dieser Zone lebt ein Dugong (zu Deutsch Meerjungfrau) der zur großen Freude der Fotografen ein tolles Modell abgibt. Elphinstone « Riff in Ehre » wie wir diese Strecke genannt haben ist gewiß eines der schönsten Tauchplätze vom ganzen Roten Meer. Das Riff hat eine schmale Nord-Süd Form  die gemessen ca. eine  Länge von ungefähr 600 Metern hat. Sie ist durch zwei lange und schmale Plateaus charakterisiert, die sich im Blauwasser auf einer Tiefe von 50-60 Metern verlieren. Die Wände Osten und Westen fallen vertikal  auf einen Grund von ungefähr 70 Metern ab. Danach fällt es weiter bis in eine Tiefe jenseits um die 100 Meter. Elphinstone hat aufgrund seiner Flora und Fauna die Eigenschaft  idealer Lebensraum für jede Art von Meeresleben zu bieten. Die Plateaus und die Wände werden wortwörtlich von Weichkorallen bedeckt Gorgonien und schwarze Korallenbäume. Große Muränen, Zackenbarsche und Weisspitzenhaie haben ihren Wohnsitz in den Spalten des Riffes. Wenn möglich ist das besondere Highlight des Tauchens  die Nordspitze. Hier sind große Barrakudas Schulen, Grauhaie, Hammerhaie oftmals verabredet. Hier sind auch sehr gute Möglichkeiten andere Arten von Haifischen und viele andere Großfische zu sehen. Die für ihren „Bogen“ , bekannte große Grotte an der berühmten  Südostspitze, von der man von einer Seite zur anderen Seite tauchen kann, ist ungefähr 8 Meter hoch und 6m breit und befindet sich in ca. 52 Meter Tiefe. Nah von Elphinstone befindet sich die Zone von Abu Dabbab hier bietet sich verschiedenes Tauchen insbesondere Nachttauchen an. Besonders zu erwähnen  sind seine Grotten, die es erlauben durch kleine Höhlen von einer Riffkante zur anderen zu tauchen. Die Höhlen befinden sich in einer Tiefe zwischen 3 -6 Metern, sind leicht zu betauchen und bei jeder Meeresbedingung möglich.

elphinstone

N.B.  Bei klicken auf dem Fisch lokalisiert in der Landkarte können Sie verschiedene Unterwasserkarten aufdecken.

1st Choice Web Design & Hosting |